Konzerte 2020

05.08.2020 - Monatslieder zum Mitsingen

 

 

 

 

 

 

Monatslieder zum Mitsingen

Am 5. August findet auf der Festwiese vor der Kühlungsborner Pfarrscheune ein besonderes Konzert statt.

Als Duo werden Sängerin Annika Schiffner (studierte Popmusikerin) und Pianist Jan Simowitsch, Leiter des Fachbereichs Popularmusik in der Nordkirche, deutsche Songs aus dem Projekt “Monatslied” singen – und zum Mitsingen einladen. Für das Projekt Monatslied wurden in den letzten 3 Jahren 36 neue Songs geschrieben: von ausgelassen fröhlicher Radiopopmusik bis zu nachdenklich melancholischen Liedern. Die Songwriter kommen aus dem ganzen Norden. So ist aus Rostock u. a. Elke Braun beteiligt. Sie leitet in Kühlingsborn den Gospelchor. Und auch der Projektleiter Jan Simowitsch, ursprünglich ebenfalls aus Rostock, hat mehrere Kompositionen beigesteuert. 

Gemeinsam haben alle entstandenen Lieder, dass sie eingängig sind. Das Mitsingen geht leicht und macht richtig Spaßt. Das Zuhören natürlich auch. Mehr Infos unter: www.monatslied.de

Mittwoch, 05. August 2020
20 Uhr
Festwiese vor der Kühlungsborner Pfarrscheune (Schloßstr. 19)

Eintritt frei. Spenden erbeten.

12.08.2020 - Gerhard Schöne

SONY DSC

17 Uhr Familienkonzert „Alles muss klein beginnen“ (Tickets 13 Euro, ermäßigt 8 Euro)
20 Uhr Abendkonzert „Ich pack in meinen Koffer“ (Tickets 16 Euro, ermäßigt 13 Euro)

Mittwoch, 12. August 2020
17 Uhr und 20 Uhr
St.-Johannis-Kirche Kühlungsborn

Kartenvorverkauf im Pfarramt, Schloßstr. 19 ( Dienstag 9-12 Uhr / Mittwoch 14-17 Uhr)
Kartenvorverkauf in der TFK (Ostseeallee 19 – Stadtinformation)
Karten  gibt es auch an der Abendkasse ab 19.15 Uhr

Abendkonzert

Gerhard Schöne

Ich pack in meinen Koffer…

Gerhard Schöne liebt die Veränderung und bleibt sich und seinen Publikum dabei treu und dies seit mittlerweile knapp 40 Jahren. Er gehört zu den ganz wenigen aus der einst stolzen und großen Schar ostdeutscher Liedermacher, deren Produktivität und Popularität auch nach 1990 ungebrochen sind. Davon zeugen nicht nur 20 Alben, sondern auch jährlich 100 Konzerte in Ost, West und in der Mitte. Sie waren und sind dasgrößte Erlebnis – für kleine wie große Menschenkinder gleichermaßen.

In Gerhard Schönes Lieder- Koffer befindet sich eine ungewöhnliche Mischung aus Nonsens und Hintersinn, aus Fröhlichkeit und Traurigsein, Erbauung und Zorn. Dies macht seine Lieder zu Lebensmitteln, die es nicht im Konsum gab, und die auch heute im Supermarkt fehlen. Er begeistert sich (und andere) für konkrete Themen, steigt tief in diese hinab, sucht in der Breite nach Berührungspunkten und im Detail nach Reibungsflächen und lässt dann seine hierzulande kaum vergleichbare erzählerische Gabe in Texte und Lieder fließen.

Seltener war der Liedermacher in letzter Zeit als Solist, sozusagen in klassischer Liedermachertradition und mit Gitarre, zu hören. Um so mehr freuen wir uns, dass es gelungen ist, Gerhard Schöne zu einem Sonderkonzert begrüßen zu können.

In seinen Solokonzerten breitet der Liedermacherdas ganze Spektrum seines Liedschaffens aus: stellt ganz neue Lieder vor, singt viele eigene Klassiker und geht ganz dabei sicher aufWünsche seines Publikums ein.

Im Gepäck hat er auch sein aktuelles Album „Die Lieder der Briefkästen“.

 

Ein Familienkonzert

Gerhard Schöne

Kalle Heiner Jule – Last uns eine Welt erträumen 

Gerhard Schöne ist  wozu ihm eigentlich alles fehlt  ein Star. Nicht nur bei den Kindern, aber natürlich besonders bei ihnen und dies mittlerweile seit zwei Generationen.  Schönes Lieder für Kinder werden heute in Ost, West, Süd und in der Mitte gleichermaßen geschätzt­ –  vom Feuilleton,  den Kinderprogrammen der Hörfunkwellen, bei Kirchentagen oder in der Komischen Oper in Berlin –  bei den vielen begeisterten Kinderchören sowieso.

Das größte Erlebnis bleiben aber seine Konzerte – für die kleinen wie großen Menschenkinder gleichermaßen. Seine Lieder für Kinder gehören zum allerbesten, was in unserem größer gewordenen Lande derzeit zu hören und zu erleben ist.  Dabei werden nicht nur seine Hits über die Jule oder den Popel erklingen, aber die natürlich auch.  Spaß,  Mitmachen und Mitbewegen,   aber auch Zuhören (können) sind  wie immer garantiert.  

Musikalische Mitstreiter sind diesmal Ralf Benschu (der vor Jahren einige Hits und die Konzerte  von Keimzeit veredelte) an Saxophon und Klarinette sowie Jens Goldhardt, Landeskirchenmusikdirektor in Thüringen, der mit einer elektrischen Orgel durchaus auch für überraschende Töne verantwortlich sein dürfte.  

Gerhard Schöne  hat seit  1990 vierundundzwanzig  (!) Alben, wovon einige mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet wurden,  sowie  sechs  Songbücher in mehreren Auflagen veröffentlicht. Nach literarischen Vorlagen entstanden Theaterstücke und Hörspielproduktionen.   Für sein letztes Album für Kinder (und Erwachsene) „Ein Tag im Leben eines Kindes“ hatte sich Schöne mit dem Leipziger Gewandhauskinderchor  verbündet. Eine neue CD mit Schlummerliedern aus aller Welt ist in Vorbereitung.

19.08.2020 - Ingo Barz

Jubiläumstour – unter dem Titel „An einem Tag wie diesem“

Mittwoch, 19. August 2020
20 Uhr
St.-Johannis-Kirche Kühlungsborn

Eintritt frei. Um eine Spende wird gebeten.

26.08.2020 - ensemble tresonare – zeitvermählte sommerklänge

Juliane Gilbert – Violoncello, Orgel I Clemens Heidrich – Bassbariton I Elke Voigt – Sopran, Orgel

ensemble tresonare – zeitvermählte sommerklänge

Juliane Gilbert – Violoncello, Orgel I Clemens Heidrich – BassbaritonElke Voigt – Sopran, Orgel

Es werden zu hören sein u.a.: Werke von C. Monteverdi, H. Schütz, J. Langlais, J. Alain, B. Britten und Improvisationen

Mittwoch, 26. August 2020
20 Uhr
St.-Johannis-Kirche Kühlungsborn

Eintritt frei. Um eine Spende wird gebeten.

————

Unter dem Namen tresonare musizieren Juliane Gilbert, Clemens Heidrich und Elke Voigt. Sie eint die Begeisterung, sakrale Räume mit Musik zu füllen und sich von deren Unterschiedlichkeit inspirieren zu lassen. Dabei haben Klänge verschiedener Jahrhunderte ebenso ihren Platz wie sich mit dem Raum verbindende improvisatorische Elemente. Gesang-, Orgel- und Violoncelloklänge variieren im Programm und füllen so den Kirchenraum. Die in der Dresdner Martin-Luther-Kirche eingespielte Weihnachts-CD „Puer natus est“ erscheint im Herbst 2020.

www.tresonare.de

Juliane Gilbert begann ihre musikalische Ausbildung an der Spezialschule für Musik Dresden und schloss ihr Studium im Fach Violoncello bei Prof. Peter Bruns an der Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ Dresden mit dem Konzertexamen ab. Als  Mitglied der Dresdner Kapellsolisten, des Duo PIANOCELLO und der Dresdner Salondamen liegt ihr die Vielfalt musikalischer Sprache am Herzen, so auch Uraufführungen mit dem ensemble courage und die Pflege des barocken Repertoires an historischen Instrumenten.  

Juliane Gilbert lehrt am Heinrich Schütz Konservatorium und an der Musikhochschule Dresden. www.julianegilbert.de

 Clemens Heidrich sang im Knabenchor Dresden und legte sein Abitur in der Musikspezialklasse des Lessinggymnasiums Hoyerswerda ab. Sein Gesangsstudium an der Hochschule für Musik „Carl-Maria von Weber“ Dresden beendete er mit dem Solistenexamen der Konzertklasse. Sein Repertoire reicht von der Renaissance bis hin zur Moderne, seine besondere Zuneigung aber gilt der geistlichen Musik und den großen Oratorien des Barock. Inzwischen ist Clemens Heidrich ein gefragter Interpret und gern gesehener Gast auf den Konzertpodien im In-und Ausland. Zudem debütierte er 2014 an der Sächsischen Staatsoper Dresden mit der Hauptpartie in Jörg Herchets Oper „Zueinander“.  www.clemensheidrich.de

Elke Voigt wuchs in der Orgelbautradition des in Bad Liebenwerda beheimateten Familienbetriebes auf. Sie studierte Kirchenmusik und Gesang an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig. Nach Jahren als freischaffende Sängerin im Lied- und Oratoriumbereich ist sie seit 2005 Kirchenmusikerin an der Martin-Luther-Kirche Dresden. Als Leiterin des Dresdner Bachchores, der Bachkantorei, der Gospelresounds sowie mehrerer Kinderchöre ist Elke Voigt konzeptionell und künstlerisch für die Kirchenmusik an der Martin-Luther-Kirche sowie für die Sommerkonzertreihe „hinhören“ verantwortlich. 

www.kirchspiel-dresden-neustadt.de

 

29.07.2020 - Chorkonzert der Kirchengemeinde Trittau (fällt aus)

Mittwoch, 29. Juli 2020
20 Uhr
St.-Johannis-Kirche Kühlungsborn

Eintritt frei. Spenden erbeten.

27.07.2020 - Konzert der Stern Combo Meißen (verschoben auf 26.7.2021)

Montag, 27. Juli 2020 (verschoben auf 26.7.2021)

20.00 Uhr
St.-Johannis-Kirche Kühlungsborn
Informationen zum Kartenverkauf und Eintrittspreis folgen in Kürze.
22.07.2020 - CantoQuattro (auf 21.7.2021 verschoben)

Vokal-Ensemble mit Gunther Martin Göttsche an der Orgel (auf 21.7.2021 verschoben)

Mittwoch, 22. Juli 2020
20 Uhr
St.-Johannis-Kirche Kühlungsborn

Eintritt frei. Spenden erbeten.

08.07.2020 - Duo Aves o'May Harfe und Fidel (entfällt)

Programm: klassische Musik verbunden mit traditioneller schottischer Folkmusik (entfällt)

Mittwoch, 08. Juli 2020
20 Uhr
St.-Johannis-Kirche Kühlungsborn

Eintritt frei. Spenden erbeten.

15.07.2020 - Kiewer Orgeltrio - Hommage à Beethoven

„Kiewer Orgeltrio“ 

Die Aufführung – Hommage à Beethoven – steht unter der Leitung von Professor Ortwin Benning-hoff an der Orgel; die beiden ausgezeichneten Musiker Oksana Popsuy und Oleksandr Babintschuk vervollständigen mit Ihren Violinen das Trio.

Ortwin Benninghoff, ehemals Dozent für Klavier und Orgel sowie Theorie und Gehörbildung, gründete das “Ensemble Neue Musik”, dessen Leitung er bis heute innehat. Ebenso die Reihe “Akademische Konzerte”. Er erhielt diverse Preise in Musik- und Kompositionswettbewerben und gründete in 2002 die Kiever Kammerakademie sowie das Kiever Orgeltrio. Mit diesen Ensembles konzertiert er regelmäßig im In- und Ausland.

Festes Mitglied des Kiewer Orgeltrios ist Oksana Popsuy. Sie studierte an der Nationalen Tschaikowsky-Akademie der Ukraine in Kiev. Seit 2002 ist sie erste Geigerin der Kiever Kammerakademie. 

Oleksandr Babintschuk, der das Trio vervollständigt, studierte ebenfalls an der Nationalen Tschaikowsky-Akademie. Im Anschluss an sein Studium war er Mitglied des Kiever Kammerorchesters und des Orchesters der Nationalen Oper der Ukraine in Kiev. Bis zum heutigen Tage ist der Konzertmeister der Kiever Kammerakademie.

Die Besucher werden u.a. folgende Stücke hören:

Ludwig von Beethoven Suite nach Stücken für eine Flötenuhr
(bearbeitet von Ortwin Benninghoff)

Ortwin Benninghoff Musik mit Ludwig van Beethoven I

Arsini Frolow Durch die Jahreszeiten

Elena Kalina Wandlungen von Beethoven

Ortwin Benninghoff Musik mit Ludwig van Beethoven II

Elena Kalina “1770” – Eine Serenade

Der Eintritt zu der Aufführung ist frei!  Um eine Spende am Ende der Veranstaltung für die Musiker wird gebeten.

Mittwoch, 15. Juli 2020
20 Uhr
Ev. Kirche Kühlungsborn (Schloßstr. 19)

01.07.2020 - Kammermusik des Barock

 

Kammermusik des Barock

Es musizieren: Luitgard Schwarzkopf – Violoncello  I  Henry Schwarzkopf – Kontrabass  I Wolfgang Neumann – Cembalo, Orgel

Mittwoch, 01. Juli 2020
20 Uhr
Ev. Kirche Kühlungsborn (Schloßstr. 19) 

Eintritt frei. Spenden erbeten.

Es sind u.a. zu hören: Werke von Johann Antonio Vivaldi

Seit einigen Jahren konzertieren Luitgard Schwarzkopf, Henry Schwarzkopf und Wolfgang Neumann regelmäßig bei den Kühlungsborner Sommerkonzerten.
Duo- und Triobesetzungen sowie solistische Werke für Violoncello, Orgel, Cembalo prägen ihr Repertoire.

 

24.06.2020 - Duo Shtetldik, Sibyll Plappert und Olaf Garbow

 

 

Programm mit jiddischen und anderen, fremden und eigene Liedern

Das Duo Shtetldik spielt Lieder in Jiddisch, Englisch, Platt und anderen deutschen Varianten. Wir singen süße und salzige, bittere und scharfe, eigene und fremde Lieder. 

Olaf Garbow, spielt als blinder Multi-Instrumentalist Gitarre, Maultrommel, Perkussion, Melodika, Piano, diverse Flöten, Gesang und Gepfeif. 

Sibyll Plappert singt und spielt Gitarre. Ihre Kenntnisse über Jiddischkeit hat sie im Laufe von Jahren beim  Yididish summer Weimar erworben. 

Hier ein Link zu einem kleinen Film:  https://youtu.be/yX9GtBuwKyE

Mittwoch, 24. Juni 2020
20 Uhr
St.-Johannis-Kirche Kühlungsborn (Schloßstr. 19) ( … frühes Erscheinen wichtig: wegen Corona stehen zum jetzigen Zeitpunkt nur gut 50 Plätze zur Verfügung.)

Eintritt frei. Spenden wird erbeten.

17.03.2020 (Dienstag): swinging evening mit den - SWINGING SEAGULLS -
  swinging evening mit den

SWINGIN’ SEAGULLS

Ort: St-Johannis-Kirche Kühlungsborn
Parkplätze gegenüber der Kirche stehen kostenlos zur Verfügung.
Datum: Dienstag, 17. März 2020
Zeit: 20:15 Uhr

Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten

Die Swingin’ Seagulls, die weit über die Grenzen Mecklenburgs und Deutschlands schon bekannt sind, werden für eine gute Stunde den Raum der Ev. St.- Johannis-Kirche mit Jazz-Klängen auf ganz verschiedene Art und Weise erfüllen.
Lichteffekte ergänzen die Vereinigung von Raum und Klang.
Besucher werden erleben, wie die Swingin’ Seagulls auch die religiöse Komponente des Konzertraumes künstlerisch nicht nur mit einbinden, sondern auch erlebbar machen.

Das Konzert findet anlässlich des 11. Fachkongresses „ Kirche und Tourismus im Norden“ , der zu dieser Zeit in Kühlungsborn tagt, statt.

Jeder, jede ist herzlich willkommen!

Das englische Jazzmagazin “Just Jazz” in der Oktoberausgabe 2019:
——————————————————————–
“Being a quartet, a lot of the superb music is arranged, resulting
in a very full sound, great four/two/one-bar breaks, key changes, etc.
… The more I listen to this CD, the more I hear – quirky harmonies,
subtle key changes, humour and, above all, it all sinwgs.
This is a great CD … the Swingin’ Segaulls have landed!”

Joachim Böskens, Direktor, NDR Landesfunkhaus MV:
——————————————————————–
“Authentisch, meisterlich handgemacht: Das ist Oldtime-Jazz auf
höchstem Niveau. Hervorragende Arrangements, großartig gespielt.
Es ist eine wahre Freude, diese Musik zu hören: ob live oder von
der CD!”

Reimer von Essen, Bandleader “Barrelhouse Jazzband”, Frankfurt:
——————————————————————–
“Überraschung: Lauter Titel des klassischen Jazz in sehr persönlicher,
ganz neuer Fassung. Federleichter Swing in Quartett-Besetzung.
Intelligente Arrangements, denen man anhört, dass sie von heute sind,
erstklassige Titel ohne Ermüdungserscheinung!”

10.04.2020 (Karfreitag) - Konzert mit Werken von Johann Sebastian Bach u. a. (entfällt)

Konzert-Programm:
Partita a-Moll für Flöte solo BWV 1013
Präludium und Fuge h-Moll für Orgel BWV 544
Cindy Wohlrab – Traversflöte Wolfgang Neumann – Orgel

Freitag, 10. April 2020
15 Uhr
St.-Johannis-Kirche Kühlungsborn

Eintritt frei. Spenden erbeten.

16.05.2020 - Frühlingskonzert des St.-Johannis-Chores (entfällt)

Samstag, 16. Mai 2020
17 Uhr
St.-Johannis-Kirche Kühlungsborn

Eintritt frei. Spenden erbeten.