Helfen Sie mit einer Spende unserer Partnergemeinde in Tansania

Wer die Arbeit des Kühlungsborners Partnerschaftskreises für Makanya/ Tansania finanziell unterstützen möchte, damit das bestehende Projekt „Kindergärtnerinnen“ auch in den kommenden Jahren weitergeführt und neue Projekte begonnen werden können, der kann auf das Konto der Kirchengemeinde für „Kindergärtnerinnen” etwas überweisen, oder auch allgemein für „ Tansania / Makanya“.
Natürlich freuen wir uns auch über eine aktive Mitarbeit vor Ort. Jeder ist willkommen mit seinen Ideen.

Bitte melden Sie sich bei mir im Pfarrhaus (Schloßstr. 19) oder per Telefon: 0151 226 846 83.

Pastor Matthias Borchert

Spendenkonto

Kirchengemeinde Kühlungsborn
IBAN DE67 5206 0410 2005 0502 00
BIC GENODEF1EK1
Kennwort: „Kindergärtnerinnen” oder „Tansania / Makanya“

Spendenaktion für Medizinstudent Tuvako

weiterhin notwendig

 


2021 im Dezember

Ein großes Weihnachtsgeschenk für Tuvako machte sich auf den Weg nach Tansania.

 

Die Rudolf Helfrich-Stiftung / Bildung und Beruf aus Hamburg hat sich zur Aufgabe gemacht, Tuvako für        ein Jahr zu unterstützen.

Am 24.12.21 schreibt der Stifter, Rudolf Helfrich, Tuvako: “Wir freuen uns, dass Ihr Antrag auf Förderung durch die Rudolf Helfrich- Stiftung Bildung und Beruf bewilligt wurde. Die Förderung erfolgt im Rahmen Ihres Studiums an der Muhimbili University of Health and Allied Sciences (School of Medicine) im Studiengang Doktor der Medizin. Der Förderzeitraum beginnt am 01.01.2022 und endet am 31.12.2022.”

Senator e.h. Rudolf Helfrich (Bild: privat)


Für die großen, wie auch für die vielen kleinen Spenden, die im Laufe des Jahres eingegangen sind, möchte ich mich auch im Namen von Tuvako ganz herzlich bedanken. Ich bin zuversichtlich, dass wir es schaffen, Tuvako bis zum Ende des Studiums zu begleiten. Tansania benötigt gute und fleißige Ärzte, die auch gleichzeitig wie Tuvako Vorbild sein können für die Jugend in Tansania, wie man mutig und zielbewußt in die Zukunft gehen kann und dabei seine Mitmenschen nicht aus den Augen verliert.

Dank an alle Spender!


2021 im Oktober

Einen Tag vor dem Reformationstag (31.10.21) klingelten der Präsident des Rotary Clubs Kühlungsborn – Bad Doberan e.V. (Bild v.l.n.r.) Georg Gröticke, der Sekretär Bernd Schäning und der 1. Vorsitzende des Fördervereins des Rotary Clubs Walter Stage (1.v.r.) an der Pfarrhaustür, um eine  Spende von 1000 € für Tuvako Godson Endeni zu überreichen.

Im August 2020 startete Pastor Matthias Borchert (3.v.l.) eine Aktion über die Ostseezeitung, damit Tuvako, der aus ärmlichen Verhältnissen kommt, sein Berufsziel Arzt in Tansania zu werden, erreichen kann.
2019 begann sein Studium, 2023 wird es enden. Er gehört mit zu den guten Schülern in seinem Studienjahr, muss aber hart dafür arbeiten. Das Budget für ein Jahr auf der Universität kostet 10.128.000 TSh (3.909,41 € – Stand: 23.11.2021). Darin enthalten sind u.a. die Universitätsgebühren, Unterkunft und Essen, Literatur, Arbeitsmaterialien etc. Die Studenten müssen alles selbst aufbringen.

Borchert bittet nun weiter um Mithilfe, damit Tuvako sein Studium erfolgreich beenden kann und später vor Ort in Tansania als Arzt praktizieren kann.
So sprach er auch Mitglieder des Rotary Clubs Kühlungsborn – Bad Doberan e.V. an, die diese Aktion nun gern mit 1000 € unterstützen. Recht herzlichen Dank.
(Bild v.l.n.r.) Präsident des Rotary Clubs Kühlungsborn – Bad Doberan e.V. Georg Gröticke, der Sekretär Bernd Schäning, Pastor Matthias Borchert  und der 1. Vorsitzende des Fördervereins des Rotary Clubs Walter Stage (1.v.r.)

 

Seit September 2020  ist die stolze Summe von 5.537 €  auf dem Spendenkonto „Tuvako“ eingegangen. Borchert möchte sich bei den Spendern ganz herzlich dafür bedanken.

Pastor Matthias Borchert bittet nun weiter um Mithilfe, damit die finanzielle Last auf mehreren Schultern verteilt werden kann. Wer helfen will, und sich weiter über das Projekt informieren möchte, kann sich gern an Pastor Matthias Borchert wenden

(Mail: kuehlungsborn@elkm.de )


2020

Gern möchte ich Sie über eine schon begonnene Spendenaktion für den Medizinstudenten Tuvako Godson Endeni aus unserer Partnergemeinde Makanya (Tansania) berichten.
Tuvako stammt aus einer ärmlichen Familie. Sein Vater starb sehr früh. Die Mutter, eine Bäuerin, musste die drei Geschwister ernähren und die Erziehung alleine übernehmen. Ihr Verdienst war weniger als ein US-Dollar.
Tuvako haben wir in Kühlungsborn kennengelernt. Er war schon einmal bei uns. Damals war dies eine Auszeichnung für ihn, nach Deutschland zu kommen. Tuvako gehörte in der Schule zu den besten Schülern. Er arbeitete sehr zielstrebig, denn er wollte schon damals Arzt werden. Und ich denke, mit seinem Fleiß wird es Tuvako schaffen. Zur Zeit steht er im Notenspiegel mit einem „sehr gut“ da. Danach kommt nur noch „Excellent“.
Damit Tuvako sein Studium möglichst zielstrebig und gut beenden kann, benötigt er bei der Finanzierung des Studiums Hilfe von außen. Meine Bitte ist, dass wir als Gemeinde ihm helfen, damit er sein Studium und Leben finanzieren kann. Pro Jahr kostet das Studium 10.128.000 TSh. Von zu Hause bekommt er keine Unterstützung. Schon allein der Studienplatz kostet pro Jahr 665 €.
Die Hilfsaktion kann nur auf mehrere Schultern verteilt werden.
Insgesamt sind jetzt schon durch elf Spender 2477 € auf dem Konto von Tuvako, davon eine Großspende von 1300 €. Dazu kommt, dass ein Küh- lungsborner Strandkorbvermieter, der nicht namentlich genannt werden möchte, für ein Jahr die Studienplatzgebühren übernimmt.
An dieser Stelle ein recht herzliches Dankeschön im Namen von Tuvako.
Ich weiß, dass einige aus unserer Gemeinde seit Jahren Schüler aus Makanya finanziell unterstützen und es weiterhin auch tun. Ich denke auch an die 2 Kin- dergärtnerinnen, die regelmäßig schon über einige Jahre hinweg von Mitgliedern aus unserer Gemeinde finanzielle Unterstützung erfahren. Dafür bin ich sehr dankbar.
Aber vielleicht findet sich der eine oder andere unter uns, der auf das Konto der Kirchengemeinde für Tuvako (siehe unten) etwas überweisen kann, damit er eine gute Ausbildung (bis September 2023) erhalten und seinem Land später als Arzt dienen kann.
Als Partnerschaftskreis sind wir der Meinung, dass es sinnvoll ist, in Afrika in Bildung zu investieren und in „Hilfe zur Selbsthilfe“. Nur so geben wir den Menschen eine Zukunft in ihrem Land.
Jede Spende, ob klein oder groß, hilft Tuvako auf seinem Weg zu einem guten tansanischen Arzt.
Matthias Borchert

 

Spendenkonto Tuvako

Bankverbindung bei der EB:
Kirchengemeinde Kühlungsborn
IBAN DE67 5206 0410 2005 0502 00
BIC GENODEF1EK1
Kennwort: Tuvako